In Tiflis im Taxi

In Tiflis im Taxi 9

Die Fahrt zum Flugplatz kostet jetzt 30 Lari, sagt der Taxifahrer.
Mein Abflug ist 4 Uhr 20.
Wenn ich Sie nachts abhole, kostet es 40.

Am Abend vor dem Abflug bestellt Irakli das Taxi. Der Weg ist weit. Einmal durch die Stadt. Durchs Zentrum, raus zum Flugplatz. Es kostet 20 Lari. Ich gebe 5 Lari Trinkgeld. In meinem Hinterkopf sagt Rusudan: Das ist zuviel, du bist zu nett, du verdirbst die Preise.


In Tiflis im Taxi 8

Nachmittags. Der Weg von Iraklis neuer Wohnung  in die Stadt ist teurer geworden, wenn auch nicht teuer. Du gibst ihm 5 Lari! sagt Irakli.

Der erste Fahrer: 20 Lari.
Ich drehe mich um, wortlos.
Er schimpft, wortreich.
Der nächste. Weiterlesen

Vlies, goldenes: Schon mal vormerken 8.12. Rumbalotte und demnächst online bei Deutschlandradio

tafel-mit-kirche

Das Schaf ist gegessen. Es bleibt das Fell des Widders, einst in Flüsse gelegt, um Gold im Wasser zu fangen.schaffell

Grund genug, die Königstochter zu rauben.

Georgien: Wein, das Weib Medea und Gesang. Das Gute wird nach Westen gebracht, egal, ob die Leute das wollen. So hat es auch Jason gemacht mit dem goldenen Vlies und seinem Liebchen, Medea, erste bekannte Zwangsprostituierte des Schwarzmeerraums.

Georgiens Zukunft ist in der Vergangenheit – na super, voll im Trend. Chacha mit den Argonauten tanzen wir am 8.12. um 8 Uhr abends in der Rumbalotte, Berliner Straße 80 in Berlin. Gaurmadjos!

Internetzugang

Wie ist denn das Passwort?weltfrieden2009
„Weltfrieden2016“.

Klappt nicht.
Du musst es mit großem W am Anfang schreiben.
„Weltfrieden2009“ mit großem W?
Nein, „Weltfrieden2016“. 2009 ist ja schon vorbei. Da gäbe es ja keine Hoffnung mehr.

Was kostet Putins Menschlichkeit?

Putin in Berlin gibt es hier:
http://www.swr.de/swr2/kultur-info/ukraine-gipfel-mit-putin-in-berlin/-/id=9597116/did=18337634/nid=9597116/1gwe36/index.html

oder hier:
Aus Moskau ist im Vorfeld des Treffens von staatlichen Experten zu hören, Russland verstehe sich nicht als Konfliktpartei, sondern als Konfliktlösungspartei. Trotzdem werde Putin nur Vorwürfe hören. Bundeskanzlerin Merkel gibt sich im Vorfeld vorsichtig optimistisch. Es ist zu hoffen, dass das keine Fehleinschätzung ist. Denn in Berlin wird heute nicht Frieden verhandelt, es geht um die Eitelkeit der russischen Regierung, einer Großmacht vorzustehen. Putin aber ist kein Partner, mit dem man Frieden schliessen kann. Das möchte er auch gar nicht sein. Putins Russland ist ein Gegner. Weiterlesen

Geerbte Macht, erbombte Macht

Die Weltlage ist unbekömmlich. Zeit, mal wieder meinen Senf dazu zu geben.
luftballon-mid-watermark

Wochenkommentar, Deutschlandradio Kultur:
http://www.deutschlandradiokultur.de/gescheiterte-syrien-gespraeche-russlands-gefaehrlicher.996.de.html?dram:article_id=367932

Um den Weltmachtstatus zu unterstreichen, ist der russischen Regierung unter der Führung von Wladimir Putin zur Zeit offensichtlich alles recht. Skrupellos hat Russland den Bürgerkrieg in Syrien in einen chaotischen Stellvertreterkrieg verwandelt. Weiterlesen

Umdenken, Staaten lenken – Putin braucht keine Einheitspartei

Meinen Senf zur Dumawahl gibts hier:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-am-morgen/duma-wahl-in-russland-alle-fuer-putin/-/id=660124/did=18166060/nid=660124/192pcen/index.html

Oder hier:
Putin hat alles richtig gemacht. Die Wahlen zur Staatsduma sind so marginal geworden, dass sich eigentlich kaum noch jemand darum schert. Und das haben die Abgeordneten selbst verschuldet. Die bisher in der Duma vertretenen vier Parteien haben so gut wie alles, was die Regierung wollte, abgenickt. Putin braucht kein Einparteiensystem wie die Diktatoren der Sowjetunion. Auch ausserhalb des Parlaments ist immer noch keine Partei in Sicht, die Mehrheiten zusammen bekommen könnte. Weiterlesen